Maria Hobbing: Poröses Polster | Installation 28.11. - 14.12.2018
Flyer Maria Hobbing
Flyer Maria Hobbing: Poröses Polster, 2018
Pressetext:

Zersprengt und zerschlagen in zahlenlose quecksilberne Punkte
… *

Wende wohin, wogegen, wodurch, wofür?
Verdichtung daneben, Wende darüber, poröses Polster im Untergrund.

Nach Ankunft im EINSTELLUNGSRAUM werden  Sie folgendes sehen können,
-  Rille für Bruchstücke  mit Vorlagen,
-  ganz weit unten ein individuelles Weichschaumkissen
-  Gradwanderung von Andersartigen
-  Landschaftsgebilde mit porösem Flügel
-  Schattengespräche und Rinne für Kreisläufe

Der Raum, der uns umgibt, ist der Raum, den wir beleben, weitergeben und ertasten. In diesem wenden wir uns hin - und wenden uns zu - mit Rückblick und Rücksicht weniger Absicht als Nachsicht.
Wachs bildet die Möglichkeit einer biegsamen Behausung, ein poröses Polster des Einlassens, Verbindens und Zulassens.  Schnittmuster und Schnittmengen sind unnötig,  auch keine Überschneidung. Räume durchdringen sich im Aufnehmen und Abstoßen. Schwingungen bewirken Widerhall, einen Klang, den wir ertasten, weitergeben oder fliehen.

*Jean Paul, Siebenkäs, Kapitel 47, erstes Blumenstück
Maria Hobbing, 2018

CV  1996 – 1992 Studium HfBK Hamburg
Einzelausstellungen
2018 Schlupflöcher für vergessliche Engel, Galerie W Hamburg, 2016 Les petites chambres d’asile, Hühnerhaus, Hamburg Volksdorf (E), 2015 AUS-SICHT- ANDEREräume, Kunstverein Röderhof, Halberstadt (E),2015 Fragmente in Bewegung, Künstlerhaus Bergedorf (E), 2015 Manège à trois, Westwerk, Hamburg (zusammen mit P. Heber und I. Pries),2007 Tentakel des Schleiers - Malerei und Zeichnung - Galerie artThiess, München (E), 2006 Die Augen der falschen Zeugen, gallerie Jos Art, Amsterdam (E),
2006  Bemäntelte Böden, Seitenschiff der Hauptkirche St.Jaobi (E),2006 Viel Nähe in  großer Entfernung, Kunstverein Heidelberg zusammen mit Jan Kolata/ Katalog, 2004 Die unendliche Maske – Kunstverein Ebersberg - Katalog (E), 2003  Versluited Gesichte, gallerie Jos Art, Amsterdam (E), 1995 Kunstraum Hülsmeier in Osnabrück 1993 Artaudskizzen, Kleines Schauspielhaus Dresden (E)
Gruppenausstellungen
2015 Bühnenwelten – Scheinwelten, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg, 2014 Fliegende Gärten, Künstlerhaus  Sootbörn, Hamburg, 2009 Was ist wichtig - Kunsthaus , HH.

Die 10. Ausstellung zum Jahresprogramm (Keine) Wendemöglichkeit, 2018 des EINSTELLUNGSRAUM e.V.

Eröffnung: 28.11.2018  19h
Klangperformance: Krisha Weber/ Cello - Maria Hobbing/ Sprecherin
Notation: Maria Hobbing.
Einführung:
Hajo Schiff
 
Sie und Ihre FreundInnen sind herzlich eingeladen
Dauer der Ausstellung: 29.11. bis 14.12.2018

Geöffnet donnerstags + freitags jeweils 17 - 20h
und nach Vereinbarung

Logo
                        EINSTELLUNGSRAUM e.V.
EINSTELLUNGSRAUM e.V.
FUER KUNST IM STRASSENVERKEHR

Vermittlung von Projekten zwischen
Autofahrern und Fussgängern


Wandsbeker Chaussee 11
22089 Hamburg
info@einstellungsraum.de
TelFax: 040 - 251 41 68
Bus 25  35  36
U1 - Wartenau

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Bezirk Wandsbek und VG Bild, Bonn.
back