Saskia Bannasch: »on how to jump into fog« | Installation 17.10. - 02.11.2018


Pressetext:

Der Sprung in Nebel verspricht keine weiche Landung. Auf psychologischer Ebene betrachtet bedarf es zeitweise jedoch genau dieser Fähigkeit. Zum vorliegenden Problem, das metaphorisch zu betrachten ist, wird keine Lösungsformel vorgestellt werden können. Eher zeigt sich, mit welchem Focus die Arbeiten der Ausstellung entstanden sind.
Es ist die Neugier an Prozessen und an transitorischen Momenten, die einer Wendung zugrunde liegen. Hier wird der Betrachter eingeladen, zu beobachten und zu verharren. Die Aspekte Raum und Zeit spielen dabei eine grundlegende Rolle. Dies wird nicht zuletzt anhand von Faltung und Entfaltung, Raum sein und Raum einnehmen, ersichtlich. Der Forschergeist befasst sich mit Aggregatzuständen, die teils in Aktivität, teils in Stillstand betrachtet werden können und den ephemeren Charakter der Arbeiten unterstreichen. Prozesse werden angestoßen. Sie sind zu Teilen vorhersehbar und zu anderen Teilen unkalkulierbar und offen im Verlauf. Sicher nur ist, dass eine Form- vielleicht sogar Identitätsveränderung stattfindet.

Saskia Bannasch ist 1974 im Süden Deutschlands geboren.  Sie studierte  Kommunikationsdesign und arbeitet als freiberufliche Buchgestalterin und Künstlerin. Seit 2007 lebt sie in Hamburg. In Ihren freien Arbeiten gilt ihr Interesse dem transitorischen Moment. Sie untersucht Zusammen- hänge mit Einsatz von Material, Körper und Raum. Durch Intervention erzeugt sie Reaktion und macht dadurch Zeitlichkeit sichtbar. www.saskiabannasch.de

Abb. rechts: Saskia Bannasch, Flyer 2018.

Flyer Saskia Bannasch
Die 8. Ausstellung zum Jahresprogramm (Keine) Wendemöglichkeit, 2018 des EINSTELLUNGSRAUM e.V.

Eröffnung: 17.10.2018  19h

Einführung:
Dr. Thomas J. Piesbergen
 
Sie und Ihre FreundInnen sind herzlich eingeladen
Dauer der Ausstellung: 18.10. bis 02.11.2018

Geöffnet donnerstags + freitags jeweils 17 - 20h
und nach Vereinbarung

Logo
                        EINSTELLUNGSRAUM e.V.
EINSTELLUNGSRAUM e.V.
FUER KUNST IM STRASSENVERKEHR

Vermittlung von Projekten zwischen
Autofahrern und Fussgängern


Wandsbeker Chaussee 11
22089 Hamburg
info@einstellungsraum.de
TelFax: 040 - 251 41 68
Bus 25  35  36
U1 - Wartenau

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Bezirk Wandsbek und VG Bild, Bonn.
back